Freitag, 19. November 2010

Fremdbegutachtung aus dem Ländle

Fremdbegutachtung nennt man das, wenn zwei Vollprofis die RÜ Szene am 2.12 unter die Lupe nehmen werden. Die Redaktion hat zahlreiche Leserbriefe ernst genommen und lässt unbeleckte, unparteiische durch Schwabing des Reviers streichen.

“Königsstraße“ heißt die teure Meile in Stuttgart und ich muss mit Verlaub zugeben, dass die Zivilisten vor Ort nicht nur wegen des Rauchverbots gerne bei jedem Sonnenstrahl draußen sitzen. Der dortige kostenlose Grugapark wird gerne mit dem Schlosspark gleichgesetzt. Eine Greifsvogelveranstaltung, Streichelzoo und Bimmelbahn mit Sicht auf Pelikane sind mir dort aber neu. S21 Themen hier bitte nicht im Kommentar ansprechen. Wir haben im Gegenzug das S9 Projekt aus Wuppertal kommend, sowie die unterkellerten Pläne der Ruhrallee.

„Mit ganz anderen Augen“ haben Sie mir zugesichert, werden Sie mal weg vom Stuttgarter Hofbräu und Spätzle die Curry Wurst im Pott begutachten. „Können die auch feiern?“ hat der drahtige Lullatsch mir ernsthaft die Frage gestellt. Nunja, da unten heisst es ja auch Fasching und „festhalten“ heißt dort „hebe“. Ich möchte an der Stelle nicht weitermachen, da der RÜ Führer nicht unbedingt für Schwaben gedacht ist. Der Kampfsportler geht mit Kölle Vorwissen ins Rennen und konnte ihm vergewissern, dass der Rhein nun wirklich nichts mit der Ruhr zu tuen hat. Um die beiden in Schutz zu nehmen, so stammen Sie gebürtig nicht aus dem Ländle. Ihren CV werden Sie mir aber sicherlich im Detail noch schildern. Soviel vorab: Sie haben mir versichert, dass Sie zusammen über ca. 40 Semester Kneipen Erfahrung verfügen. Die Studiengänge und potentiellen Abschlüsse tuen hier nichts zur Sache.

Für die RÜ Wirte: Wir planen nach einem Warmmacher am Glühweinstand nördliche RÜ zu beginnen und arbeiten uns dann bis zum Café Egal hoch. Dann sollte auch Schluss sein, denn ich werde den Jungs dann empfehlen nicht die andere Straßenseite zu nehmen, sondern in der Mitte die 107 zu wählen. Besser ist das, sicherlich kennen die auch nur Weinschorle aus´m Ländle (bloß keinen ausländischen).
Nunja, genug Vorwarnung und Vorfreude, lasse kommen à Dirk & Martin

Keine Kommentare:

Kommentar posten