Mittwoch, 17. November 2010

Il Pomodoro

Lecker, nett, gemütlich sind die Attribute des Italieners. Im Testfeld waren heute die Salatteller für 5 € der Tageskarte und 8,50 € á la Carte dran. Nicht wie der andere Salat im Restaurant nebenan zubereitet, sondern mutig aber gelungen mit einem Honig Dressing. Wir waren begeistert.
Fast neidisch mussten wir die Pizza auf dem Nachbartisch bewundern, die aufgrund mangelnden Hungers noch nicht von uns verköstigt werden konnten.
Schnell freundet man sich in einem lockeren Gespräch mit dem Geschäftsführer an, der sich bereits beim zweiten Besuch an einen erinnert. Somit ist der Satz beim Zweitbesuch „bitte ohne Oliven“ überflüssig.
Ein Blick an den Toiletten vorbei lässt vermuten, dass man im Sommer sogar im Garten einen Platz findet. Wir sind gespannt. Liebes il pomodoro Team, weiter so!
Die aktuelle Speisekarte findet man auch im Internetz unter http://www.ilpomodoro.de, nicht zu verwechseln mit il pomodoro in Stuttgart direkt neben der Allianz Verwaltung.

Die Recherchen hinter der Namensgebung waren erfolglos, demnach hat es wohl keine Bedeutung, klingt einfach nur pfiffig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten