Donnerstag, 1. Dezember 2011

scNet und Mac mini


Ich bin ein Apfel Blue Screen
Der 799 € Versuch:
scNet - Nett sind die, stimmt. Man kaufe iPad2, mac mini, Apple TV, Zubehör etc. und gibt in einem „offline store“ eigentlich gerne mehr Geld aus. Beratung, sicheres Gefühl könnte man ja mal „mitkaufen“. Günstiger.de spuckt da andere Preise aus. Man sollte meinen, dass man am RÜ Stern gut aufgehoben ist. Ich wollte den Schritt wagen und dem PC, zumindest privat, den Rücken zukehren. Der Versuch kippte nach genau 10 Tagen und wollte das Designerstück aus Alu umtauschen. „Tja“ hieß es, „wenn Sie das Gerät online bestellt hätten, hätten Sie das Recht dazu". Der Mann spricht wahrscheinlich vom TMG, FernAbsG oder so. Auf die warmen Worte, dass ich ja wirklich ein Fan von weiteren Endgeräten der Marke Apple bin, weiterhin Kunde bleiben möchte, jedoch nun wirklich nicht mit diesem Löwen OS klar komme, wollte man nicht auf meinen Wunsch eingehen. 799 Euronen futsch! Hier mein Erfahrungsbericht:

Ausgangslage:
Da sitz ich nun also, hinter einem Apfel. Sieht von außen eigentlich ganz schick aus und braucht auch nur zwei Kabel, um benutzt zu werden: Die Strippen für Strom und Bildschirm. Schnell angeschlossen war er schonmal. HDMI geht sogar auch!
Maus und Tastatur könnte man kabellos per Bluetooth verbinden. Ich schalte den Mac Mini ein und bestaune ein leicht ruckelndes Werbevideo, das sofort erscheint. OK, ganz nett. Aber ruckeln kann mein PC auch, was schnell mein Vorurteil bekräftigte. Eine Begrüßung erscheint und erklärt, dass Maus und Tastatur über Bluetooth NICHT erkannt wurden.

Da braucht wirklich nichts nachinstalliert zu werden, sagten Freunde. Meine 150 € Tastatur (diNovo) wurde schon mal nicht erkannt, toll. Somit konnte ich mich in dem Registrierungsprozess nicht mit meinem vorhandenen Apfel Konto einloggen, da meine Tastatur kein @ Zeichen hergibt.

Ein Mercedes bleibt niemals liegen. Das Photo zeigt, was ich innerhalb von 10 Minuten geschafft habe. Beim PC heisst das Blue Screen!

Mucke:
Für Mucke kauft man so ein Gerät nicht. Selbst der Pippi-Lautsprecher in meinem Handy liefert mehr Dezibel, als der im Mac Mini. Hier also kein Erbarmen: Die Soundausstattung ist Müll! Natürlich kann man Kopfhörer anschließen.

Das Lautsprechervergehen wird nicht entschuldigt: Wer einen Lautsprecher einbaut, muss auch dafür sorgen, dass er laut genug ist. Schließlich stelle ich gar keine Anforderungen an die Qualität. Die kann bei der Größe natürlich nicht gut sein.

Textverarbeitung und Co:
Ähnlich dem Windows-Wordpad, nur in schlecht. Es scheinen hier nur Grundfunktionen bereit gestellt zu werden. Statt den Buttons "Fett", "Kursiv" und "Unterstrichen" gibt es hier aber nur eine Auswahlbox, die man erst anklicken muss, um dann die passende Option durch einen zweiten Klick auswählen zu können.

Ich hatte mich auf diese Situation schon eingestellt und wollte diese MS Office Version kaufen. Laut Beratung im SCnet ja nur knapp über 100 €. Auf meine Frage wie ich das denn ohne Laufwerk installieren soll, wurde es wieder vom Kassenzettel genommen.
Per Email zugesandt wollte ich mir Powerpoints und so angucken. So zerschossen habe ich Konvertierungen noch nie gesehen!

Email:
Ich bin froh nicht diese günstige Office Version gekauft zu haben. MS Outlook ist da nicht enthalten. Man man man, Wie kann man nur drei Programme jeweils für Termine – Kontakte – und Emails haben. Für schlappe 249 € bekommt man das aber im Apple Store, puhh.

Fazit:
Für knapp 800 Tacken ein teurer Spaß, denn ein Monitor (in meinem Fall ein Multi Touch, der nicht unter Apfel funktioniert!), Tastatur (die nicht geht) und Maus ist nicht dabei. Externe Laufwerke auch nicht. Aber für's Design und einfache Bedienung machen die Apfel-Affinen scheinbar alles. Ein tolle Erfahrung. scNet wollte das Gerät weiterhin nicht zurück.

Ich schwenkte das Thema dann mal zu meinen Sony Problemen, die ja auch im Warenkorb von scNet sind. Nach dem Satz "Wir können auch nur einschicken" habe ich das Thema abgebrochen.

scNet GmbH • Rüttenscheider Stern 5 • 45130 Essen, Tel.: 0201 360 37-0 • Fax: 0201 360 37-10, http://www.scnet.de

Kommentare:

  1. Jürgen Baaaaaaaartz,hauptsache ist kein Nachteil entstanden...Du gehst einem aber auch auf den Hauptpropella..Das weisst du,hoffentlich?

    AntwortenLöschen
  2. jetzt is das Teil ja endlich verkauft, puhhh. Mit dem Thema kann ich also keinem mehr auf den Propella gehen .... :-)

    AntwortenLöschen
  3. 100 € Verlust in 10 Tagen ...

    AntwortenLöschen